Auf nach biber

Biber ist ja ein toller Name für ein Programm. Und biber wird wahrscheinlich bis in ein paar Jahren bibtex für die Zusammenarbeit mit biblatex ersetzten.

Mittlerweile gibt es auf der biber-Hompage auch fertig kompilierte und gelinkte stand-alone Versionen des Programms, und so dass ein aufwendiges Installieren verschiedener Module aus dem CPAN (ja biber ist in perl geschrieben) entfällt.  Die binary einfach in z.B. /usr/texbin schieben und schon tut das.

Möchte man biber nun direkt aus einem Editor aufrufen, so muss man den Aufruf eintragen. Unter TeXShop kann man z.B. anstatt bibtex biber als Aufruf eintragen. Dazu reicht es, in die BibTeX Zeile “biber” einzutragen.

TeXShop Einstellungen

TeXShop Einstellungen

Um es zu benützen sollte man biblatex die Option

backend=biber

mitgeben. Die Kompileraufrufe sind dann genau gleich zu den mit bibtex: latex -> biber -> latex.

Dieser Beitrag wurde unter (La)TeX, Helpers abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Auf nach biber

  1. Norman Markgraf says:

    Schöner Artikel, der aber vor allem eines nicht beantwortet: Wieso sollte man auf Biber umsteigen?
    Für alle die, wie ich, über diese Seite gestolpert sind hier der Link direkt auf die dazu passende Seite.

  2. Tobias says:

    Danke für den Kommentar. Ich glaube fast ich sollte die Link-Hervorhebung doch etwas deutlicher machen. Und vll das nochmal in die Übersetzung rein schauen. Und zum Thema wann sollte man wechseln: wenn man an die Grenzen stößt. Vorher macht das nicht unbedingt Sinn.

    Unabhängig davon danke ich fast, dass die biber Version die mit den aktuellen TL mitgeliefert wird, auch unter Mac out-of-the-box läuft und so ein manuelles Installieren nicht unbedingt notwendig ist. (Man beachte hierzu das Artikeldatum.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>