Unterschied \centering und {center}-Umgebung

Oftmals wird davor gewarnt, die center-Umgebung \centering vorzuziehen. Besonders wird immer wieder auf die vertikalen Abstände hingewiesen. Folgendes Beispiel soll das verdeutlichen.

\documentclass[12pt, a5paper]{article}
\usepackage{showframe}
\usepackage[demo]{graphicx}
\begin{document}
 
\begin{figure}%
	\hrule%
	\centering%
	\includegraphics{n}%
	\caption{\texttt{\string\centering}}%
	\hrule%
\end{figure}%
 
\begin{figure}%
	\hrule%
	\begin{center}%
	\includegraphics{n}%
	\caption{\texttt{\{center\}}}%
	\end{center}%
	\hrule%
\end{figure}%
 
\end{document}
centering vs center

centering vs center

Man sieht hier ganz klar, dass center einen zusätzlichen vertikalen Abstand nach der caption einbaut. Dies ist besonders dann unerwünscht, wenn die Umgebung nicht immer angewendet wird. Deshalb immer \centering. Das gilt im Übrigen auch für die Umgebungen flushright, fushleft und die dazugehörigen Umschalter raggedleft und ragegdright.

Dieser Beitrag wurde unter (La)TeX, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>